Allgemeine Geschäftsbedingungen

I. Allgemeines
II. Angebot
III. Auftragserteilung
IV. Zahlungsbedingungen
V. Eigentumsvorbehalt
VI. Urheberrecht
VII. Lieferzeit
VIII. Korrekturen / Abnahme / Beanstandungen
IX. Rücktrittsrecht
X. Stornierung
XI. Technische Standards
XII. Vorgehensweise bei CMS und Online-Shops
XIII. Haftungsausschlüsse
XIV. Datensicherheit
XV. Wirksamkeit

 

I. Allgemeines
Folgende Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) sind Bestandteil aller Verträge (in schriftlicher sowie elektronischer Form) mit Daniel Homburg, Bitzerweg 1, D-53229 Bonn (nachfolgend „webdesign-ING“ genannt). Abweichende AGBs der nationalen und internationalen Vertragspartner werden nicht Vertragsbestandteil. Nebenabreden sind nur verbindlich, wenn sie schriftlich per Briefpost oder E-Mail bestätigt wurden. Mündliche Aussagen sind grundsätzlich unverbindlich. Der Gerichtsstand ist Bonn.

nach oben


II. Angebot
Unsere Angebote verstehen sich freibleibend und unverbindlich. webdesign-ING weist dabei die gesetzliche Mehrwertsteuer aus.
Unsere Angebote bestehen grundsätzlich aus einem fixen Stundensatz und einer unverbindlichen Schätzung des erwarteten Aufwands. Der Stundensatz beträgt, soweit nicht anders vereinbart, 100 Euro netto.

nach oben

III. Auftragserteilung
Die Auftragserteilung muss in schriftlicher Form oder per E-Mail erfolgen. Bestellungen des Auftraggebers werden von webdesign-ING durch schriftliche Auftragsbestätigung per E-Mail, per Fax oder Briefpost angenommen. Internet-Bestellungen (durch E-Mail/Formularversand) sind auch ohne Unterschrift für den Auftraggeber bindend. Auf Anfrage ist eine Auftragsbestätigung per Post oder per Fax nachzureichen.

nach oben

IV. Zahlungsbedingungen
Soweit nicht anders vereinbart, sind alle Rechnungen sofort ohne Abzug fällig. Bei Überschreitung der Zahlungsfristen sind wir berechtigt, die gesetzlich festgesetzten Verzugszinsen plus eine Verwaltungsgebühr zu erheben. Alle Kosten eines gerichtlichen Mahnverfahrens sind vom Schuldner zu tragen. webdesign-ING ist berechtigt, Vorkasse zu verlangen, Zwischenrechnungen zu stellen oder erst nach Erhalt der vollständigen Zahlung zu liefern.

nach oben

V. Eigentumsvorbehalt
Gelieferte Ware und alle damit verbundenen Rechte bleiben bis zur vollständigen Bezahlung des vereinbarten Preises unser Eigentum. Wir behalten uns vor, bei Zahlungsverzug unsere geleistete Arbeit (Websites oder deren Funktionsfung) anzuschränken oder zu deaktivieren.

nach oben

VI. Urheberrecht
Das Urheberrecht für veröffentlichte, von webdesign-ING erstellte Objekte (Internetseiten, Scripte, Programme, Templates, Grafiken, Fotografien, Logos) bleibt allein bei webdesign-ING. Der Auftraggeber erhält mit der vollständigen Bezahlung, wenn nicht anders vereinbart, die Nutzungsrechte für die erstellten Objekte. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Objekte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen, insbesondere auf anderen Internetseiten, ist ohne ausdrückliche Zustimmung von webdesign-ING nicht gestattet.
webdesign-ING hat das Recht, alle Projekte in die Liste seiner Referenzen aufzunehmen und auf den erstellten Objekten auf seine Urherberschaft hinzuweisen durch eine Verlinkung auf www.webdesign-ing.com.

VII. Lieferzeit
Unsere Liefertermine sind grundsätzlich freiwillig und unverbindlich.

VIII. Korrekturen / Abnahme / Beanstandungen
Jegliche Korrekturen, Beanstandungen, Nachbesserungen oder andere nachträgliche Arbeiten zählen als Dienstleistungen zum Vertragsgegenstand. Jeglichen durch derartige Arbeiten entstehenden Aufwand trägt der Auftraggeber zum vereinbarten Stundensatz.

IX. Rücktrittsrecht
webdesign-ING behält sich das Recht vor, auch nach Vertragsabschluss den Auftrag aus Gründen abzulehnen, die für das Unternehmen eine Vertragsdurchführung unzumutbar machen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn der Auftrag urheber-, wettbewerbs-, presse-, strafrechtliche oder sonstige rechtliche Bestimmungen verletzt, aber auch, wenn sich nach Auftragserteilung der Vertragsgegenstand zu weit von der ursprünglichen Vereinbarung entfernt.
Der Auftraggeber hat das Recht, über die Gründe der Zurückweisung informiert zu werden. Der Auftraggeber hat in diesem Fall sämtliche Kosten zu tragen, die webdesign-ING bis zu diesem Zeitpunkt entstanden sind, sowie die investierte Arbeitszeit nach vereinbartem Stundensatz zu vergüten. Weitergehende Ansprüche des Auftraggebers sind ausgeschlossen. Sind in einem solchen Fall seitens des Auftraggebers noch keine Zahlungen erfolgt, so kann webdesign-ING den Ersatz für bereits entstandene Kosten verlangen.

X. Stornierung
Tritt der Auftraggeber nach Erteilung des Auftrages zurück, so werden Stornierungskosten in Höhe des webdesign-ING bereits entstandenen Aufwands, mindestens jedoch 75% der Auftragssumme fällig. Als Auftragssumme gilt hier das Produkt aus dem geschätzen Arbeitsvolumen und dem vereinbarten Stundensatz. Als Rechnungsdatum gilt in diesem Fall der Termin der Stornierung. Eine Stornierung hat in jedem Fall schriftlich zu erfolgen.

XI. Technische Standards
Soweit nicht anders vereinbart, werden Internetseiten von webdesign-ING so programmiert, dass sie mit den aktuellen Browserversionen von Firefox und Internet Explorer korrekt dargestellt werden. Abweichungen in der Darstellung zwischen den Browsern sind möglich. Alle weiteren technischen Funktionen und Standards bedürfen der Absprache.K

XII. Vorgehensweise bei CMS und Online-Shops
Mit der vollständigen Bezahlung der Auftragssumme hat der Auftraggeber Anrecht auf die Zugangsdaten zu georderten Content-Management- und Shop-Systemen. Vor der Zustellung der Zugangsdaten ist vom Auftraggeber einen Haftungsausschluss zu unterzeichnen, mit denen er webdesign-ing von der Verantwortung und Haftung über die technische und inhaltliche Funktionalität der Software entbindet.

nach oben

XIII. Haftungsausschlüsse
Wir übernehmen keine Haftung für die Inhalte der uns zur Verfügung gestellten Materialien. Wir gehen davon aus, dass der Auftraggeber die uns überlassenen Materialien auf ihre inhaltliche Korrektheit sorgfältig überprüft hat.

XIV. Datensicherheit
Der Auftraggeber spricht uns von sämtlichen Ansprüchen Dritter hinsichtlich der überlassenen Daten frei. Soweit Daten an uns – gleich in welcher Form – übermittelt werden, stellt der Auftraggeber Sicherheitskopien her.

XV. Wirksamkeit
Sollte eine oder mehrere Vereinbarungen / Bestimmungen rechtsunwirksam sein oder werden, bleiben alle anderen Vereinbarungen / Bestimmungen davon unberührt. Die unwirksame Vereinbarung / Bestimmung muss dann durch eine rechtswirksame Vereinbarung / Bestimmung, die den gleichen Sinn hat, ersetzt werden.

nach oben

 

Bei Unklarheiten nehmen Sie bitte, möglichst im Vorhinein, Kontakt mit mir auf.